Sie befinden sich hier: Bürger » Bauen, Wohnen, Umwelt » European Energy Award
european energy award

Der European Energy Award in der Gemeinde Everswinkel

Der European Energy Award ist ein auf europäischer Ebene entwickeltes Programm zur Zertifizierung von Städten und Gemeinden, die ihren Energiebereich nachhaltig gestalten wollen. Ziel dieses Programms ist es, durch den effizienten Umgang mit Energie und die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien in den Städten einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energiepolitik, zum kommunalen Umweltschutz und somit zu einer zukunftsfähigen Entwicklung unserer Gesellschaft zu leisten. Für die Gemeinde Everswinkel startete das Projekt am 01. Januar 2008.

Am 13. Januar 2011 wurde der Gemeinde Everswinkel für ihre Bemühungen der European Energy Award in Silber verliehen. 


Preisverleihung
Preisverleihung am 13.01.2011

 

Der Schwerpunkt der Aktivitäten in Everswinkel liegt im Ausbau und der Förderung des Radverkehrs sowie in der energetischen Sanierung der kommunalen Gebäude und der Straßenbeleuchtung.

Darüber hinaus wird Beratung und Information der Bürger zum Thema Energie großgeschrieben. Aktionen wie „Haus zu Haus Beratungen“ oder „Everswinkel Energy Days“ machen das deutlich.

Im einzelnen wurde der Preis für folgende Aktivitäten verliehen:

 

  • Energiebericht für kommunale Gebäude
  • Energieberatungen (z.B. energiesch sparen)
  • Energiecontrolling mit Verbrauchsdatenerfassung
  • Optimierungsmaßnahmen (elektrische Schaltungen, Leuchtmitteltausch, Thermografieaktion)
  • Bezug von CO2-neutralem Ökostrom für 2 kommunale Gebäude (Bauhof, Heimathaus)
  • Austausch Straßenbeleuchtung (2x18 W mit Nachtabsenkung statt 2x 40W)
  • Fußgänger- und Radfahrerfreundliche Verkehrsplanung
  • Planungen Klärgas Blockheizkraftwerk für Kläranlage
  • Wallheckenmanagement (Restholznutzung)
  • Bau von Radwegen
  • Intensive Pressearbeit
  • Bürgerbeteiligung (Verkehrsplanung, Spielplätze etc.)
  • Umweltaktionen


Im Jahr 2011 wird der Schwerpunkt in der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes liegen. Hierin werden zahlreiche kommunale Gebäude auf Herz und Nieren geprüft, sämtliche Energiesparpotentiale untersucht und im Ergebnis aufgezeigt, welche Sanierungsmaßnahmen sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch Sinn machen und welche nicht. Ziel ist es dabei, CO2 einzusparen und den kommunalen Geldbeutel vor steigenden Energieausgaben zu schützen.

 

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit mit einem Kostenanteil von 50% gefördert und vom Projektträger Jülich-Forschungszentrum begleitet.

 

Viele Informationen zum Thema finden Sie auch auf den Homepages unserer Projektpartner:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Jülich-Forschungszentrum

Weitergehende Informationen erhalten Sie ebenfalls bei Bernd Schumacher, dem Umweltbeauftragten der Gemeinde Everswinkel. Seine Kontaktdaten finden Sie hier.

Eine Broschüre mit allen wichtigen Informationen rund um das Thema "European Energy Award" finden Sie hier.

Textgröße: -A+

Everswinkel für...