Sie befinden sich hier: Bürger » Aktuelles

Recyclinghof jetzt kommunal

AWG hat den Betrieb übernommen

Zum Januar 2014 hat die Abfallwirtschaftgesellschaft des Kreises Warendorf – die AWG – den Betrieb des Recyclinghofes Everswinkel übernommen. Mit diesem Schritt wurde die interkommunale Zusammenarbeit weiter ausgebaut.

Everswinkel ist die neunte Kommune, die den Betrieb ihres Recyclinghofes an die AWG übergeben hat. „Die Gemeinde profitiert von der Erfahrung der Abfallwirtschaftsgesellschaft“, erläutert Andreas Meschede, Bereichsleiter Dienstleistung bei der AWG. „Wir nutzen die Synergieeffekte in der Logistik und der Personalplanung und übernehmen den Betrieb als kommunale Gesellschaft gern, um die Gemeinde bei der Erhaltung des Standortes zu unterstützen“, so Meschede.

Für den Bürger hat sich wenig geändert. Die Öffnungszeiten des Recyclinghofes, Am Rott 10, sind bestehen geblieben: dienstags, 16 bis 18 Uhr und samstags, 8 bis 12 Uhr. Kostenlos angenommen werden Altpapier, Windeln, Elektroaltgeräte, Metall, Altglas, Altkleider und Korken. Für andere Abfallarten wird ein verursachergerechtes Entgelt berechnet, das in Abstimmung mit der Gemeinde Everswinkel festgelegt wurde und sich an den Entgelten der anderen Recyclinghöfe im Kreis Warendorf orientiert. Für Pkw-Kleinmengen, also Kofferraumladungen bis 500 Liter Volumen, werden Pauschalen berechnet. Zum Beispiel 10 Euro für Sperrmüll, Restabfall und Bauschutt, sowie  3 Euro für Grünabfälle. Zu den kostenpflichtigen Grünabfällen gehört seit Beginn 2014 nun auch der verholzte Baum- und Strauchschnitt. Die Annahme von Altreifen kostet 3 Euro pro Stück, für Altreifen mit Felge werden 6 Euro pro Stück berechnet.

Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...