Sie befinden sich hier:

„Knöllchen“ per Smartphone

An Parksünder werden auch in Everswinkel „Knöllchen“ per Smartphone verteilt

In Everswinkel werden Parksünder künftig digital mit dem neuen Erfassungssystem „OWIGO“ verwarnt. Die handschriftlichen Verwarnungen mit Zahlschein haben damit ausgedient.

Das klassische „Knöllchen“ hat wie auch bereits in vielen anderen Kommunen im Münsterland ausgedient. Der technische Fortschritt hält auch bei der Überwachung des ruhenden Straßenverkehrs Einzug in die Gemeinde Everswinkel.

Ordnungswidrigkeiten wie Parken außerhalb gekennzeichneter Flächen oder das Nichtauslegen der  Parkscheibe werden zukünftig per Smartphone in einem speziellen Erfassungs- und Verarbeitungsprogramm namens „OWIGO“ verarbeitet. Die aufgenommenen Daten werden mit Fotos ins Rathaus übermittelt.

An den Fahrzeugen wird nun kein „Knöllchen“ mehr angebracht – das hat ausgedient. Die Fahrzeughalter erhalten nach der smarten Erfassung per Post ein Verwarnungsschreiben mit Anhörung, in dem sie zur Verkehrsordnungswidrigkeit Stellung nehmen können. Manch einer wird sich dann vielleicht nicht mehr daran erinnern, sein Fahrzeug ordnungswidrig abgestellt zu haben, doch „OWIGO“ erfasst nicht nur Datum, Kennzeichen und den Tatbestand, sondern mit dem Smartphone werden auch sogleich Fotos gemacht, welche digital hinterlegt werden. Dadurch wird es schwer sich herauszureden.

Für den Außendienst des Ordnungsamts der Gemeinde Everswinkel bedeutet dieses neue Verfahren eine deutliche Arbeitserleichterung aufgrund der schnelleren Erfassung per Smartphone gegenüber den handschriftlichen Papierverwarnungen. Diese mussten zudem im Rathaus weiter bearbeitet werden, was nun auch größtenteils entfällt. Damit ist das Papierknöllchen in Everswinkel nun Geschichte, denn das neue Erfassungssystem ist ab sofort im Einsatz.

Bild
Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...