Sie befinden sich hier: Startseite

HdG-Förderantrag bewilligt

Fördermittel in Höhe von 239.000 EUR fließen aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier NRW 2017“ in die Gemeinde Everswinkel.

Um das Haus der Generationen fit für die Zukunft zu machen, hatte die Verwaltung dem Rat in der Sitzung am 30.03.2017 den Beschlussvorschlag unterbreitet, einen entsprechenden Förderantrag zu stellen. Das Haus der Generationen stammt aus dem Jahr 1977 und wurde seither baulich nicht wesentlich verändert oder erneuert. Neue Lichttaster, Präsenzmelder, Akustikdecken und Fenster sollen mit den Mitteln aus dem Förderprogramm finanziert werden. Ebenso soll die Eingangstür und eine Innentür mit einem automatischen Türöffner versehen werden. Um auch älteren oder eingeschränkten Mitbürgern die Nutzung aller Etagen zu ermöglichen, soll ein Lift eingebaut werden, durch den man mit dem Rollstuhl problemlos in das Keller- oder das Obergeschoss kommen kann.

Bürgermeister Sebastian Seidel erreichte die Nachricht vergangene Woche am Freitagnachmittag, worüber er sogleich die Ratsmitglieder informierte. „Ich freue mich über die Förderung. Zum wiederholten Male ist es uns gelungen, mit einem Förderantrag erfolgreich zu sein. Hier haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus und im HdG ganze Arbeit geleistet“, ist der Verwaltungschef stolz auf die Leistung seines Teams.

Ebenso dankbar ist er den Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker und Bernhard Daldrup sowie besonders der ehemaligen Everswinkeler CDU-Landtagsabgeordneten Astrid Birkhahn, die im zuständigen Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung selbst nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag unermüdlich für den Förderantrag geworben hat.

Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...