Sie befinden sich hier: Startseite

Bundestagwahl am 24.09.2017 - Die repräsentative Wahlstatistik

Was ist ein Wahlbezirk der repräsentativen Wahlstatistik? Das haben sich alle Wahlberechtigten in Everswinkel-Alverskirchen schon zur Landtagswahl gefragt, die dem Wahlbezirk 07 angehörten. Auch zur Bundestagswahl am 24.09.2017 ist der Wahlbezirk 07 (Wahllokal: Grundschule Alverskirchen) wieder ein Wahlbezirk der repräsentativen Wahlstatistik, ausgewählt von der Statistikbehörde Landesbetrieb IT-NRW im Einvernehmen mit dem Landeswahlleiter. Alle Wahlberechtigten dieses Bezirkes finden folgenden Hinweis auf ihrer Wahlbenachrichtigungskarte: „In Ihrem Stimmbezirk wird bei der Wahl mit nach Geburtsjahresgruppen und Geschlecht gekennzeichneten Stimmzetteln gewählt. Dies dient der repräsentativen Wahlstatistik; das Wahlgeheimnis wird gewahrt.“

Die repräsentative Wahlstatistik gibt Aufschluss über die Wahlbeteiligung und das Wahlverhalten verschiedener Bevölkerungsgruppen. Anders als bei Wählerumfragen basiert sie nicht auf Angaben der Befragten, sondern wertet die tatsächlichen Zahlen der Wahlberechtigten und der Wahlbeteiligung sowie und der tatsächlich abgegebenen Stimmzettel aus.

Zur Auswertung des Abstimmungsverhaltens werden in besonders ausgewählten Wahlbezirken, und damit am 24.09.2017 in Everswinkel-Alverskirchen im Wahlbezirk 07, mit Buchstaben gekennzeichnete Stimmzettel ausgegeben, die das Geschlecht sowie die Zugehörigkeit zu einzelnen Altersgruppen kennzeichnen, Beispiel: Buchstabe A gleich Mann geboren 1993 bis 1999, H gleich Frau geboren 1983 bis 1992. Diese Buchstaben finden alle Wahlberechtigten des Wahlbezirkes 07 auf ihrer Wahlbenachrichtigungskarte neben der Wählerverzeichnisnummer. Insgesamt wurden je 6 Altersgruppen gebildet. Diese sind jeweils so groß, dass keine Rückschlüsse auf das Wahlverhalten einzelner Wähler/innen möglich sind.

Die Auszählung der Stimmen nach den Wählermerkmalen erfolgt aber nicht während der örtlichen Stimmauszählung am Wahlabend durch den Wahlvorstand, sondern zu einem späteren Zeitpunkt zentral durch die Statistikbehörden, denen die verpackten und versiegelten Stimmzettelpakete nach der Wahl übersandt werden. Die Ermittlung der differenzierten Wahlbeteiligung ist davon strikt getrennt und erfolgt durch die Gemeinde, aber auch erst nach dem 24.09.2017 auf der Grundlage des im Wahllokal geführten Wählerverzeichnisses. Das Wahlgeheimnis wird bei den Auswertungen absolut gewahrt, was auch Grundsatz jeglicher Wahlstatistik ist. Zum Schutz des Wahlgeheimnisses werden die statistischen Auswertungen später auch nicht für die einzelnen Wahlbezirke ausgewiesen.

Die Gemeinde Everswinkel hat zur Bundestagswahl auf ihrer Internetseite unter www.everswinkel.de noch einige allgemeine Informationen bereitgestellt. Bei der Gemeinde beantworten Frau Pottebaum (02582/88-218, Raum 118) und Herr Rotthowe (02582/88-819, Raum 119) Fragen zur Wahl.

Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...