Sie befinden sich hier: Startseite

Gemeinde Everswinkel erhält Integrationspreis des Bundesinnenministeriums

Vorbildliche Integrationsarbeit wird in der Gemeinde Everswinkel geleistet. Doch was vor Ort schon die meisten Menschen wissen, ist nun auch in der Bundeshauptstadt Berlin angekommen. Dort wurde die Gemeinde am Montag ausgezeichnet. Bürgermeister Sebastian Seidel und Sozialamtsleiter Thomas Stohldreier nahmen an der Prämierungsveranstaltung im Bundesinnenministerium teil und konnten die Auszeichnung aus den Händen von Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, entgegennehmen, der den terminlich verhinderten Bundesinnenminister Horst Seehofer vertrat.

Vorangegangen war der Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“, an dem die Gemeinde Everswinkel teilgenommen hatte. Insgesamt wurden 146 Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Die Gemeinde Everswinkel hat sich mit dem Beitrag „Gelingende Integration braucht ein ganzes Dorf – Wir leben Integration“ beworben und ist in der Kategorie „Hervorragende strategische Aktivitäten“ mit einem Geldpreis von 25.000 Euro ausgezeichnet worden.

„Es ist ein toller Erfolg, den wir nur aufgrund des Engagements der unzähligen ehrenamtlich Tätigen sowie der hervorragenden Arbeit der gemeindlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weit über das Normalmaß hinaus, erreicht haben. Bei der Flüchtlingsintegration haben alle an einem Strang gezogen und damit bewiesen, wie weltoffen unsere Gemeinde ist und was wir zu leisten im Stande sind“, kommentiert Bürgermeister Sebastian Seidel die Auszeichnung. Mit Geld könne man dieses Engagement nicht aufwiegen, „aber wir wollen diese Auszeichnung feiern. Alle, die in irgendeiner Weise die Integration von Geflüchteten unterstützen oder unterstützt haben, sind daher herzlich zu einem ‚Dankeschön-Nachmittag‘ am 06.07.2018 um 15 Uhr ins Haus der Generationen eingeladen“, so Seidel.

Einen Verwendungszweck für das Preisgeld gibt es bereits. „Für das Haus der Generationen, dem Dreh- und Angelpunkt der Integrationsarbeit soll eine Küche beschafft werden. Des Weiteren wird es eine Fortsetzung der Informationsbroschüre geben, die die Gemeinde im letzten Jahr an alle Haushalte verteilt hat“, ergänzt Sozialamtsleiter Thomas Stohldreier.

Unter www.kommunalwettbewerb-zusammenleben.de gibt es weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Beitrag der Gemeinde Everswinkel.
Vorbildliche Integrationsarbeit wird ausgezeichnet
Das Foto zeigt (v.l.) Staatssekretär Dr. Markus Kerber, Bürgermeister Sebastian Seidel, Sozialamtsleiter Thomas Stohldreier (Foto von „Foto Credit")
Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...