Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Neue Corona-Regeln ab dem 08.10.2021

08.10.2021

Wir haben für Sie eine Zusammenfassung der ab dem 08.10.2021 geltenden wichtigen Regeln der CoronaSchVO erstellt. Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich um eine Übersicht handelt, die nicht rechtsverbindlich ist. Rechtsverbindlich ist einzig und allein die CoronaSchVO in der jeweils geltenden Fassung. Die Regelungen sind zunächst bis zum Ablauf des 29.10.2021 befristet.

Corona_Update

Bitte beachten Sie weiterhin die AHA-Regel:
- A bstand
- H ygiene
- im A lltag Masken tragen
- C orona-Warn-App
- L üften
Wir machen hierzu auf die Anlage zur CoronaSchVO aufmerksam, die grundlegende Verhaltensregeln im Umgang mit dem Coronavirus enthalten!
Diese Anlage finden Sie hierAnlage zur CoronaSchVO

1. Maskenpflicht für Erwachsene und Kinder ab dem Schuleintritt (vgl. § 3 CoronaSchVO)
a. Grundsatz der Maskenpflicht
Eine Maske (mindestens medizinische Maske bzw. OP-Maske) ist zu tragen:
- in Fahrzeugen des ÖPNV bzw. Fernverkehrs, Taxen, Bahnen, Schiffen Flugzeugen etc.
- Innenräumen, in denen mehrere Personen zusammentreffen

b. Ausnahmen von der Maskenpflicht (nur die wichtigsten Situationen sind hier aufgelistet):
- in Privaträumen bei privaten Zusammentreffen
- in ambulanten und stationären Wohn- und Betreuungsangeboten für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen, sofern kein Kontakt zu nicht vollständig geimpften Bewohnern besteht
- Gastro an festen Sitz- oder Stehplätzen
- Bildungs- oder Kultureinrichtungen sowie bei Veranstaltungen, Versammlungen, Tagungen, Messen und Kongressen an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn entweder ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird oder alle Personen 3G erfüllen
- Tanzen und Sport
- Spielen von Blasinstrumenten
- gemeinsames Singen, wenn nur immunisierte Personen teilnehmen (→ PCR-Test-Erfordernis! – alternativ: Schnelltest nicht älter als 6 Stunden)

2. Zugangsbeschränkungen, Testpflicht (vgl. § 4 CoronaSchVO)
a. Erfordernis von 3G unabhängig von Faktoren gem. § 1 Abs. 3 CoronaSchVO:
Zugang zu:
- Krankenhäusern
- Alten- und Pflegeheimen
- besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe
- stationäre Einrichtungen der Sozialhilfe
- Sammelunterkünfte für Flüchtlinge

Es ist sowohl ein Antigen-Schnelltest (max. 48 Std.) oder ein PCR-Test (max. 48 Std.) möglich.

b. Erfordernis von 3G abhängig von Faktoren gem. § 1 Abs. 3 CoronaSchVO:
3G gilt in folgenden Bereichen:
- Veranstaltungen in Bildungs-, Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen unter Nutzung von Innenräumen
- Messen und Kongresse in Innenräumen
- Sport- und Wellnessangebote sowie vergleichbare Angebote in Innenräumen
- Veranstaltungen im Freien mit gleichzeitig mehr als 2.500 Teilnehmern
- körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik, Körperpflege)
- Innengastro
- Beherbungsbetriebe (→ nicht immunisierte Personen müssen bei Anreise und erneut nach jeweils vier weiteren Tagen einen Test vorlegen)
- touristische Busreisen (→ nicht immunisierte Personen müssen bei Anreise und erneut nach jeweils vier weiteren Tagen einen Test vorlegen)
- Kinder- und Jugend- sowie Familienerholungsfahrten von öffentl. und priv. Trägern der Kinder- und Jugendhilfe (→ nicht immunisierte Personen müssen bei Anreise und erneut nach jeweils vier weiteren Tagen einen Test vorlegen oder einen gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest durchführen)

Es ist sowohl ein Antigen-Schnelltest (max. 48 Std.) oder ein PCR-Test (max. 48 Std.) möglich.

c. Erfordernis von 3G (geimpft, genesen, PCR-getestet)
Ein PCR-Test (max. 48 Std.) oder ein Schnelltest (max. 6 Stunden) ist in folgenden Bereichen zwingend erforderlich:
- Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen
- Tanzveranstaltungen
- private Feiern mit Tanz
- Bordelle, Prostitutionsstätten, Swingerclubs und ähnliche Einrichtungen
- Erbringung und Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen außerhalb von Einrichtungen

d. Sonderregeln für Großveranstaltungen
- oberhalb von 5.000 Zuschauern darf die zulässige Auslastung bei max. 50 % der regulären Höchstkapazität liegen
- unter freiem Himmel dürfen oberhalb von 5.000 Zuschauern alle Sitz- und Stehplätze belegt werden, wenn außerhalb der Sitz- und Stehplätze eine Maske getragen wird

Anschrift

Gemeinde Everswinkel
Bürgermeister
Sebastian Seidel
Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

Kontakt

Telefon: 02582 88-0
Telefax: 02582 88-511
gmndvrswnkld
Kontaktformular

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen