Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Jetzt wird’s konkret: Gemeinde und TU Dortmund bitten Bürgerinnen und Bürger um Anregungen zur Ortskerngestaltung

09.06.2021

Bereits im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes 2030 haben viele Bürgerinnen und Bürger Anregungen zur Gestaltung einer lebenswerten Gemeinde gegeben – jetzt sollen einige Maßnahmen in Kooperation mit einem Seminar der TU Dortmund konkretisiert werden.

Die Studierenden haben sich in den vergangenen Wochen ein Bild von Alverskirchen und Everswinkel gemacht und starten nun in die Praxis-Phase, zu der auch eine Bürgerbeteiligung gehört. Themenschwerpunkte der Befragungen sind neue Wohnformen, Freiraumgestaltung sowie die Lebensqualität – also genau die Themen, bei welchen laut Gemeindeentwicklungskonzept akuter Handlungsbedarf besteht.

Auf Basis der Antworten werden die Studierenden eigens auf die Gemeinde zugeschnittene städtebauliche Entwürfe erarbeiten. „Damit werden wir erstmals visualisierte Konzepte zur Umgestaltung der Ortskerne erhalten. Diese können als anschauliche Diskussionsgrundlage für anstehende notwendige Veränderungen im Stadtbild dienen“, freut sich Bürgermeister Sebastian Seidel.

Die aktuellen Umfragen sind darüber hinaus wichtig für die Ausbildung der angehenden Raumplanerinnen und Raumplaner. Sie üben so im Rahmen des Seminars die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Beteiligungsprozessen. „Durch die enge Verknüpfung mit unserem Gemeindeentwicklungskonzept kann es natürlich vorkommen, dass einige Fragen aus der damaligen Beteiligung erneut aufkommen werden. Da die Studierenden aber mit dem eigenen Datenpool arbeiten sollen, bitte ich die Bürgerinnen und Bürger, uns in allen Befragungen durch Ihre Alltagserfahrung zu unterstützen. Jetzt, wo es wirklich konkret wird, brauchen wir Ihre Unterstützung“, so Bürgermeister Sebastian Seidel.

Links und QR-Codes zu allen Umfragen finden Sie in dem beigefügten Plakat sowie am Anfang dieses Textes. Eine Teilnahme ist bis zum 25.06. möglich. Ausgedruckte Exemplare erhalten Sie darüber hinaus bei Herrn Elsbernd nach vorheriger Abstimmung unter 02582/88-809 oder elsbernd@everswinkel.de.

Anschrift

Gemeinde Everswinkel
Bürgermeister
Sebastian Seidel
Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

Kontakt

Telefon: 02582 88-0
Telefax: 02582 88-511
gmndvrswnkld
nfvrswnkld-mld
Kontaktformular

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen