[Drucken] 
Gemeinde Everswinkel
 
 
 
Sie befinden sich hier:

Individuelle Sperrmüllabfuhr seit Jahresbeginn

Die Sperrmüllabfuhr in Everswinkel gibt es noch, auch wenn man keine Termine im Familienkalender findet. Die Abfuhr in der Gemeinde hat sich zum Jahr 2015 verändert. Es gibt keine Gebietsabfuhr zu festen Zeiten mehr. Der Sperrmüll wird stattdessen auf Anforderung der Bürger abgeholt. Sobald sich genügend angesammelt hat, meldet man seinen Bedarf mit der „Sperrmüllkarte“ an. Die Abfuhr erfolgt dann zeitnah.

Die Anforderungskarten gibt es kostenlos im Rathaus an der Information oder im Zimmer 4, auch online kann man sich die Sperrmüllkarte herunterladen und sie dann ausgefüllt an die Gemeinde zurückgeben.

Die angemeldeten Gegenstände im Sperrmüll dürfen ein Höchstgewicht von 50 Kilogramm nicht überschreiten und müssen sich mit zwei Personen verladen lassen. Das Gesamtvolumen wird beim Sperrmüll auf eine Menge von 3 m³ pro Abfuhr und Haushalt beschränkt. Jeder Haushalt ist angehalten, seinen Sperrmüll frühestens ab 18:00 Uhr am Tag vor der Abfuhr, spätestens bis 07:00 Uhr am Abfuhrtag an der Straße bereitzustellen. Der Sperrmüll wird dort abgeholt, wo die Tonnen zur Abholung stehen. Privatgelände werden nicht befahren!

Sperrmüll ist Abfall, der nicht mit Baukörpern fest verbunden war und auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in den zugelassenen Abfallbehälter passt, wie z.B.: Haus- und Garten-möbel, Bettgestelle, Matratzen, Teppiche, Kinderwagen usw.

Nicht zum Sperrmüll gehören: Geschäfts- und Gewerbemüll, Haushaltsgroßgeräte, wie Gas-, Elektroherde, Waschmaschinen, Herde, Öfen, Kühlgeräte, Autoteile usw.. Gegenstände, die mit dem Haus fest verbunden waren (z.B. Fenster und Türen), Holzabfälle (Balken, Bretter, Gartenzäune u.ä.). Befüllte Kartons oder Säcke mit Müll sowie Wertstoffen (z.B. Papier, Glas, Spiegel, Metall usw.) werden ebenfalls bei der Abfuhr nicht mitgenommen.

Mit der Abfuhr des Sperrmülls ist die Firma Reiling MS-Recycling GmbH & Co. KG in Münster beauftragt. Sie teilt nach Vorliegen der Anforderungskarte den Abfuhrtermin schriftlich mit. Zwischen Abgabe der Anforderungskarte und dem zugewiesenen Termin kann ein Zeitraum von bis zu vier Wochen vergehen. Für Rückfragen steht bei der Gemeinde Everswinkel Herr Ingo Wißmann, Tel. 02582 / 88-207, zur Verfügung.

Textgröße: -A+
 

Everswinkel für...