Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klimaland Logo

Everswinkel ist dabei!

Gemeinsam für mehr Klimaschutz: Die Gemeinde Everswinkel ist bei der regionalen Klimakampagne „Münsterland ist Klimaland“ mit dabei und wirbt in den kommenden Monaten für mehr Klimaschutz vor Ort. Die Kampagne kommuniziert Informationen rund um die Themen Erneuerbare Energien, Gebäudesanierung, Nutzerverhalten, Mobilität und Klimafolgenanpassung und steht damit im Einklang mit mehreren Maßnahmen aus unserem Gemeindeentwicklungskonzept 2030. Es sind verschiedene Veranstaltungen und Aktionen geplant, über welche Sie sich auf dieser Seite informieren können.

Klimaland-Sanierungskampagne 2021 / 2022 in Alverskirchen und Everswinkel

Hier können Sie sich direkt für die Förderungen der Gemeinde anmelden.

Raus aus dem Fenster, über das Dach oder durch den Keller – aus ungedämmten Gebäuden verschwindet jede Menge Energie. Viele Altbauten – auch in Everswinkel – verbrauchen 20 Liter Heizöl oder mehr pro Quadratmeter – eine echte Energieschleuder. Zum Vergleich: Ein Neubau verbraucht umgerechnet nur bis zu 6 Liter Heizöl, ein Passivhaus sogar noch viel weniger.

Den Großteil der Energie in Wohngebäuden verbrauchen wir für Heizung und Warmwasser mit zusammen 85 %. Hier setzt die Klimaland Sanierungskampagne 2021 / 2022 in Alverskirchen und Everswinkel an. Ziel ist es, Sie, die Eigentümerinnen und Eigentümer, bei dem Weg hin zu mehr Klimaschutz und geringeren Heizkosten zu unterstützen.

Das Thema ist komplex! Mittlerweile gibt es nicht nur eine Vielzahl an unterschiedlichen energetischen Maßnahmen, welche Sie an Ihrem Wohnhaus durchführen können – es gibt auch attraktive Förderungen für energetische Beratungsleistungen und die anschließende Umsetzung.

Die Klimaland Sanierungskampagne setzt auf mehrere Bausteine, welche Sie in unterschiedlicher Tiefe bei der Planung einer energetischen Gebäudesanierung unterstützten. Zusammen mit unseren Partnern, der Verbraucherzentrale NRW und der EnergieAgentur.NRW, bieten wir sowohl eine Unterstützung in Rahmen niedrigschwelliger Informationsangebote für „Anfänger“ als auch für die konkrete Erstellung eines Sanierungsfahrplans. Folgende Bausteine stehen ab September zur Verfügung:

Kostenloser „Gebäude-Check“ der Verbraucherzentrale NRW

  • Bei der rund 120-minütigen Beratung besprechen die anbieterunabhängigen Energieexperten der Verbraucherzentrale NRW alle wichtigen Bauteile und Anlagen Ihres Wohngebäudes: Heizung, Warmwasserbereitung, Dämmung und Fenster. Mit dem Beratungsprotokoll erhalten Sie Sanierungsempfehlungen unter Berücksichtigung des geltenden Gebäudeenergiegesetzes als Grundlage für weitere Entscheidungen sowie Hinweise auf öffentliche Fördermöglichkeiten. Dank einer Förderung aus dem Gemeindeentwicklungskonzept 2030 besteht die Möglichkeit der Rückerstattung des Eigenanteils von 30 € durch die Gemeinde. Der ursprüngliche Kostenbeitrag von 247 € wird außerdem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Leider ist unser Kontingent an geförderten Gebäude-Checks durch die Verbraucherzentrale erschöpft. Alternativ stehen Ihnen folgende Angebote zur Verfügung:

  • Videoberatung, dienstags 16-18 Uhr ab 12.10. in ungeraden Wochen, 30-Minuten-Termine, Anmeldung über 0211-33 99 6555 oder energieberatung@verbraucherzentrale.nrw
  • Telefonberatung in der Beratungsstelle Münster, 2 x wöchentlich, nur nach Terminvergabe über 0211-33 99 6555 oder energieberatung@verbraucherzentrale.nrw
  • Präsenzberatung in Münster Stadthaus, Albersloher Weg 33, jeden Montag 9-16 Uhr, ohne Termin
  • Kostenlose Thermographie-Aktion
    Mithilfe einer Infrarotkamera werden mehrere Bilder von der Außenhülle Ihres Wohngebäudes gemacht. Hierdurch lassen sich Schwachstellen, an denen besonders viel Wärme verloren geht, identifizieren. Unser Partnerunternehmen wertet die Bilder für Sie aus und gibt erste Empfehlungen für Maßnahmen. Darüber hinaus stehen anbieterunabhängige Energieexperten der Verbraucherzentrale für weitere Gespräche über die Ergebnisse zur Verfügung. Die Gemeinde übernimmt auch hier dank einer Förderung aus dem Gemeindeentwicklungskonzept 2030 Ihren Eigenanteil vollständig.
  • Zuschuss zur Energieberatung für Wohngebäude des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
    Sie möchten Ihr Wohngebäude zu einem KfW-Effizienzhaus sanieren oder sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für aufeinander abgestimmte Maßnahmen erarbeiten lassen? Die Gemeinde Everswinkel wird dies ab Herbst über die bereits vorhandene Bundesförderung hinaus bezuschussen. Informationen zur Energieberatung für Wohngebäude finden Sie schon jetzt hier.

Kontakt

Gemeinde Everswinkel
Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

Telefon: 02582/88-0
Telefax: 02582/88-511

E-Mail senden

Anschrift

Gemeinde Everswinkel
Bürgermeister
Sebastian Seidel
Am Magnusplatz 30
48351 Everswinkel

Kontakt

Telefon: 02582 88-0
Telefax: 02582 88-511
gmndvrswnkld
Kontaktformular

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen